Spenden 2016 und Patenkinderbriefe

21.1.2017

Im Jahr 2016 haben wir 48.530 Euro nach Mount Rosary überwiesen. Das ist der zweithöchste Betrag seit Gründung unseres Vereins im Jahr 1998. Wir danken auf diesem Weg nochmals allen Spenderinnen und Spendern für ihre großzügige Unterstützung.

Die Aufgaben, bei denen wir die Schwestern von Mount Rosary im vergangenen Jahr unterstützen konnten, sind im Wesentlichen:

P1170759

Perpetua (Bildmitte) bei unserem Besuch im Dezember 2015. Links neben ihr: Schwester Prescilla D’Mello. Rechts: ihr Sohn Melick und ihr Mann.

* Im Norden Indiens liegt der Bundesstaat Mizoram. Auch dort arbeiten seit einiger Zeit die Schwestern von Mount Rosary in einem kleinen Konvent im Ort Khalwailung. Einen Reisebericht des Karmelitenpaters Benno Maria Skala finden Sie >hier. Er und Schwester Prescilla haben bei ihrem Besuch dort im Oktober 2016 die Hilfsbedürftigkeit vieler Familien erkannt. Wir haben direkt eine finanzielle Unterstützung geschickt.
Martin Thiele aus St. Hubert wird in Kürze nach dort reisen und verschiedene Arbeiten erledigen. Er wird z. B. kleine Wasseraufbereitungsanlagen für die Schwestern und eine Schule sowie eine kleine Fotovoltaikanlage installieren.


Inzwischen konnten wir alle 78 Patenkinderbriefe an die Paten verteilen. Die Briefe kommen in englischer Sprache bei uns an. An viele der Patinnen und Paten können wir die Briefe direkt weiterleiten. Andere benötigen eine Übersetzung ins Deutsche. Dabei helfen uns seit einiger Zeit Ivana Weisbrod und Werner Wittig. Vielen Dank an unsere beiden Helfer!

Eins der Patenkinder sehen Sie übrigens auf dem Bild hier oben. Es ist Melrick. Auch seine Schwester Metilda wird schon seit vielen Jahren bei ihrer Ausbildung durch eine Patenfamilie unterstützt. Sie ist im letzten Jahr in den Orden der Schwestern von Mount Rosary eingetreten.

Als weiteres Beispiel für die vielen Patenschaften sehen Sie hier ein Bild von Preetham zusammen mit Anne Rasche bei unserem Besuch im Dezember 2015:

Preetham P1170950

Am Rande bemerkt:

Über die App smoost haben wir bereits über 1.300 Euro Spenden erhalten. Helfen Sie doch auch mit, ohne dafür zu zahlen. Hier sehen Sie, wie es geht:

smoost logo

Auch bei den Plattformen für Onlineeinkäufe hat sich wieder einiges getan. Clicks4charity hat seine Seite überarbeitet und wird in Kürze auch Benutzkontos einrichten, bei denen Sie dann sehen können, wie groß Ihre eigene Hilfeleistung ist.

Logo_200x100_tr

 Weitere Möglicheiten zur (für Sie kostenlosen) Unterstützung unserer Hilfsprojekte finden Sie hier:

Spenden lassen