Freiwilligendienst

Seit 2018 sind Freiwillige aus Deutschland in Mount Rosary tätig. Bewerben kann man sich über die Organisation AFS, die in der ganzen Welt Freiwilligendienste koordiniert.

Hier ist eine Kurzbeschreibung:

Deine Aufgabe

In Mount Rosary leben alte und kranke Menschen, aus der Gesellschaft Ausgestoßene und alleinstehende Mütter, die von den Nonnen und anderen Bewohnern gepflegt werden. Im Dorf wird von Mount Rosary ein Krankenhaus betrieben. Zur Selbstversorgung der 250 Bewohner und zur Finanzierung des Projektes wird auf dem Gelände von Mount Rosary und anderen Orten in der Umgebung nachhaltige Landwirtschaft betrieben.

Der/Die Freiwillige wird sich in der nachhaltigen Landwirtschaft einbringen. Hier geht es vor allem darum, Gemüse und Obst anzubauen, mit wassersparenden oder sonstigen innovativen Anbaumethoden zu experimentieren und die Arbeiter zu unterstützen. Der/Die Freiwillige kann auch bei der Versorgung der Kühe und Schweine helfen.

Anforderungen an Dich

Von dir ist eine offene und kreative Verständigungsweise gefragt, da die landwirtschaftlichen Arbeiter nur begrenzt Englisch sprechen. Die Nonnen, die Leitung des Projektes und auch einige Bewohner können aber gut Englisch sprechen. Vorkenntnisse in der Landwirtschaft sind nicht erforderlich, vor Ort wird dir vieles beigebracht. Was du mitbringen solltest ist ein Interesse an der Landwirtschaft und den Mut, neue Dinge auszuprobieren.

Weitere Informationen über die Aufgaben in Mount Rosary gibt es über das Freiwilligendienst-Programm „weltwärts“.

Folgende Freiwillige haben auf unserer Homepage über ihre Erfahrungen in Mount Rosary berichtet:

Jonathan Binetsch

Jan Hemmersmeier

Nele Wegner