smoost

25.10.2018

Das neueist da!

Viele unserer Freunde haben uns über die App smoost unterstützt, indem sie sich Prospekte aus der Region auf ihrem Smartphone oder Tablet angeschaut haben. Wir haben auf diesem Weg 1.950 Euro für unser Spendenkonto bekommen. Leider konnte die App in dieser Form nicht weitergeführt werden.

Nun hat das Team von smoost, das seinen Sitz in Bamberg hat, die App überarbeitet. Jetzt kann man während des Ladens des Smartphones oder Tablets über smoost für uns spenden lassen.

Wie das funktioniert, sehen Sie hier: https://smoo.st/

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch auf diesem Weg unterstützen würden. Der Beitrag jedes einzelnen Nutzers ist zwar gering, aber auch „Kleinvieh macht Mist“. Diese App funktioniert übrigens international.