Landwirtschaft in Mount Rosary

Die Einkünfte aus der Landwirtschaft stellen einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Schwestern und der Bewohnerinnen von Mount Rosary dar. So werden an fast allen Konventen der Schwestern die verschiedensten Sorten von Gemüse und Früchten angebaut. Außerdem gibt es dort Viehhaltung.

Einige der Früchte (z. B. Arecanuss, Kokosnuss, Pfeffer, Chili) werden an der frischen Luft durch die Sonne getrocknet. Damit die in diese Zeiten hin und wieder starken Regenfälle den Erfolg nicht zunichte machen, wurde jetzt eine Überdachung gebaut, die die Früchte vor dem Regen schützt.

Monsignore Edwin Pinto hat die „Halle“ in Begleitung von Schwester Leena eingeweiht.

Neue Überweisung nach Mount Rosary

Wir haben 6.000 Euro nach Mount Rosary überwiesen. Vielen Dank für Ihre Spenden!

Die Überweisung beinhaltet Spenden für folgende Zwecke:

Über die Verwendung des verbleibenden Betrages können die Schwestern vor Ort entscheiden.

Balakrishna, der Schreiner von Mount Rosary, bei der Arbeit an einem Dachbalken

Wir erinnern an die Möglichkeiten, von anderen Stellen für uns spenden zu lassen, ohne dafür selbst einen Cent zusätzlich auszugeben. Mit solchen Aktionen haben wir inzwischen mehr als 4.700 Euro Spenden bekommen.

Überweisung nach Mount Rosary – Patenkinderprogramm

29.4.2018

Wir haben Anfang des Monats zwei Überweisungen mit einem Gesamtbetrag von 20.010 Euro geschickt. Das Geld ist dort gut angekommen. In dem Betrag sind die jährlichen Spenden für die Patenkinder enthalten. Außerdem haben wir auf Wunsch der Spender Geld für die Sozialarbeit für Frauen, die Versorgung von Kindern mit Lebensmitteln, die Familie der verstorbenen Perpetua, das Brillenprojekt (das damit abgeschlossen ist) und die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner von Mount Rosary überwiesen. Über einen Teil der Spenden können die Schwestern vor Ort nach Bedarf entscheiden.


Patenkindertreffen

Um die Osterzeit herum haben die Schwestern mit Unterstützung durch Princy Pinto wieder Treffen für die Patenkinder organisiert. Bei dieser Gelegenheit haben sie auch die Briefe an ihre Paten geschickt. Diese Briefe sind im Moment unterwegs nach Deutschland und werden von uns dann direkt verteilt.

Die Fotos stammen von Princy Pinto.